windows.gif (2109 Byte)

SP2-Setup-CD


brkast.gif

Stand: 23.12.2009

Gute Tipps nehme ich gerne hier auf.
"Tote Links" bitte melden.

arrowr.gif Startseite
arrowl.gif (935 Byte) Vorherige Seite
cb.gif (41948 Byte)


Auf diesen Seiten suchen oder Websuche 
Seitensuche Websuche 
powered by FreeFind

SP2-Setup-CD erstellen (Lite-Format möglich)

Man nehme...

Windows XP-Service Pack 2

NLite erstellt eine startfähige von WinXP.
Diese kann nach Gutdünken auf ein Minimum reduziert werden. Überflüssige Komponenten sind abwählbar.
So entsteht unter Einsparung von Systemressourcen und Speicherplatz eine persönliche WinXP-Lite-Version ohne jeglichen Schnickschnack.

1. Windows XP-Service Pack 2 herunterladen
Download: WindowsXP-KB835935-SP2-DEU.exe
Empfohlener Speicherort [lw]:\xpsp2
2. NLite herunterladen und installieren
Home: http://nuhi.msfn.org/
Download: nLite v0.97 beta - Installer (0.65 MB)
Mit Doppelklick auf die nlite-0.97bi.exe wird die Installation gestartet
xpcd_001.gif (12670 Byte)
Um sich unnötige Suchereien zu ersparen, wählt man einen Ordner, der
dem [lw]:\winxporg nahe liegt.
xpcd_002.gif (10749 Byte)
xpcd_003.gif (10996 Byte)
xpcd_004.gif (1304 Byte)
xpcd_005.gif (4363 Byte)
xpcd_006.gif (12533 Byte)
Den folgenden Setup-Screen bricht man zunächst ab, oder entfernt den
Haken bei Launch nLite.

arrowu.gif (149 Byte) nach oben

3. Ordner erstellen
Für die Kopie der WinXP-CD wird ein Ordner auf der Festplatte erstellt - [lw]:\winxporg xpcd_008.gif (2998 Byte)
4. Windows XP-CD kopieren
Von der Windows XP-CD (Original) wird der gesamte Inhalt in den Ordner [lw]:\winxporg kopiert
5. Start von nLite
Mit Doppelklick auf das nLite-Desktop-Icon wird die Einbindung
per Slipstream gestartet
xpcd_007.gif (41720 Byte)
Über den Schalter Browse.. geht man auf den Ordner \winxporg und
fährt mit Next fort.
xpcd_013.gif (10210 Byte)
Hier wird über Browse der Pfad zur xpsp2.exe eingestellt
xpcd_010.gif (12097 Byte)
xpcd_011.gif (7364 Byte)
Nach Next beginnt dann die Einbindung
xpcd_012.gif (4325 Byte)

arrowu.gif (149 Byte) nach oben

6. Nun folgt die Daten-Integration
xpcd_014.gif (11560 Byte)
7. Componenten-Auswahl
Über Next gelangt man zur Auswahl
xpcd_015.gif (13827 Byte)
Bei Presets wählt man zunächst Recommended - damit steht die
minimalste Installation z.V.. Hier kann man noch weitere Abwahlen treffen.
xpcd_016.gif (4156 Byte)
8. Optionen
Den Haken bei Disable SFC sollte man setzen, damit bei der Installation
keine Treiberprobleme auftreten.
xpcd_017.gif (12602 Byte)
Bei CD-Key habe ich zur Sicherheit keine Angaben gemacht - wahlfrei.

arrowu.gif (149 Byte) nach oben

9. Installations-Prozess starten
xpcd_018.gif (5574 Byte)
xpcd_019.gif (9542 Byte)
xpcd_020.gif (9596 Byte)
Nach Abschluss des Prozesses geht es mit Next zur Image-Erstellung

arrowu.gif (149 Byte) nach oben

10. Bootfähiges Image erstellen
xpcd_021.gif (11337 Byte)
Make ISO: erstellt nun die Imagedatei
Next: Gibt die Option zur späteren Weiterverarbeitung
xpcd_023.gif (9756 Byte)
Die Erstellung des CD-Images dauert einige Zeit
xpcd_024.gif (10627 Byte)
ISO createt successfully... > Next und....
11. Abschluss
xpcd_022.gif (4915 Byte)
Wir haben feddisch....

Jetzt kann z.B. mit Nero die bootfähige CD gebrannt werden.

Tipp: Vor der Installation sollte man sich eine separate Partition mit dem Namen XP_Test (oder ähnlich) erstellen.

Die XP-Installation von dieser CD läuft blitzschnell und stellt ein flott arbeitendes Windows XP zur Verfügung.

arrowu.gif (149 Byte) nach oben